In Daun startet der Lieserpfad

Am Gemünder Maar startet der Lieserpfad 17 km durch die Eifel nach Manderscheid


Gemünden – ein Stadtteil der Kreisstadt Daun in der Eifel

Da ich meine Tour über den Lieserpfad durch die Eifel nun traditionell in Daun am Gemünder Maar starte, nehme ich den Bus (Linie 300) von Manderscheid (Haltestelle Dauner Straße) nach Daun-Gemünden (Haltestelle Maarstraße) um 12:37 Uhr. Pünktlich um 12:53 Uhr verlasse ich den Bus an der Haltestelle in Gemünden an der L46. Da die Busse je nach Tag unterschiedlich fahren, rate ich immer sich vorher den aktuellen Busfahrplan von Mandrscheid nach Daun anzuschauen. Auf der Internetseite des VRT (Verkehrsverbund Region Trier) kann man die aktuellen Fahrzeiten abrufen.

Bushaltestelle Dauner Straße in Manderscheid
Einsteigen, Dauner Straße!
Blick ins Manderscheider Stadtzentrum
Blick nach Manderscheid
Aussteigen! Maarstraße in Daun-Gemünden
Aussteigen, Maarstraße!




Hier müssen Sie aussteigen, wenn Sie den Lieserpfad wandern möchten


Die Maarstraße hoch zum Gemünder Maar

Von der Haltestelle geht nun eine asphaltierte Straße (Maarstraße) hoch zum Gemünder Maar, dem Ausgangspunkt der Lieserpfad-Wanderung. Gehzeit etwa fünf Minuten. Am Maar angekommen geht es auch direkt - zwischen Maar und dem Restaurant "Waldcafé" - in den Lieserpfad. Ab jetzt folge ich die ganzen 40 km bis nach Wittlich einer Markierung des Eifelvereins. Es handelt sich hierbei um ein auf der Seite liegendes schwarzes Dreieck auf weißem Grund. Da aber auch der Karl-Kaufmann-Weg (HWW 2) mit einem schwarzen Dreieck gekennzeichnet ist und der Erft-Lieser-Mosel-Weg und der Karl-Kaufmann-Weg im Abschnitt Daun nach Manderscheid aufeinandertreffen, gibt es den Zusatz "Erft-Lieser-Mosel-Weg (3)", nach dem ich mich richte. Denn der Lieserpfad ist ja ein Teilstück des Erft-Lieser-Mosel-Wegs! Zudem gibt es sehr viele zusätzliche Wegweiser in den unterschiedlichsten Varianten, sodass man sich wirklich nicht verlaufen kann.

Der Lieserpfad führt nun geradeaus (während der Karl-Kaufmann-Weg links den Berg hinauf führt). Für einige Zeit höre ich noch den "Straßenlärm" der parallel verlaufenden L46, aber mit der Zeit vermischen sich die Geräusche fahrender Autos mit dem Plätschern der Lieser, die nun - fast den kompletten Weg nach Manderscheid - auf der linken oder rechten Seite des Pfades mein Begleiter sein wird. So macht Wandern nicht nur Spaß, sondern auch den Kopf frei.

Straße hoch zum gemünder Maar
Straße zum Maar
Das Gemünder Maar in Daun
Gemünder Maar
wandern, wandern, wandern
17 km bis Manderscheid

Nach einer Stunde wandern kommt die Üdersdorfer Mühle

Nach etwa einer Stunde leichtem Wandern erreicht man die Üdersdorfer Mühle. Ein Gasthof, der im Sommer mit Biergarten zum Verweilen einladen mag, aber zu meiner Zeit nicht geöffnet zu haben schien. Was ja auch nachvollziehbar ist, da ich auf der gesamten ersten Etappe nur einem Spaziergänger mit Hund begegnet bin. Und das war mehr oder weniger direkt am Gemünder Maar - also am Einstieg zum Lieserpfad. Ich möchte aber erwähnen, dass es die einzige Verpflegungsmöglichkeit auf dem Weg ersten Teilstück des Lieserpfad ist. Wobei man natürlich viele Male die Möglichkeit hat, eigenes Essen und Trinken bei atemberaubender Aussicht an einer der diversen Raststellen (meist Bänke mit großen Tischen) einzunehmen - was ich auf dieser Tour auch immer bevorzuge.

Der Lieserpfad führt nun direkt über das Grundstück der Üdersdorfer Mühle weiter über breite Waldwege und schmale, teils ausgetretene, Trampel-Pfade noch knapp 10 km bis ins Örtchen Manderscheid. Teils direkt am Flußufer - teilweise über Höhen, denen der eine oder andere steilere Aufstieg vorangeht. Mit normaler Kondition aber alles problemlos zu wandern. Gesäumt wird mein Weg von diversen, sehr ordentlichen und gut in Schuß gehaltenen, Schutzhütten.

Zur Üdersdorfer Mühle
Üdersdorfer Mühle
Waldsee zum entspannen
Waldsee
Eine der vielen Schutzhütten
Kobelslochhütte

Ab der Hahnerfläch noch 2,6 km bis Manderscheid

Hat man nun die Schutzhütte auf der "Hahnerfläch" erreicht, so hat man das erste Tagesziel (Manderscheid) schon fast vor Augen. Denn ab der Hahnerflächhütte wandern Sie nur noch 2,6 km bis zum Etappenziel. Dieses Reststück besteht zum größten Teil aus schmalen Pfaden hoch über der Lieser, die sich aber gut wandern lassen. In Manderscheid angekommen geht es an ein paar Häusern vorbei und man steht direkt in der Ortsmitte (am Rathaus). Von hier aus sind es nun nach knapp vier Stunden Wandern nur noch wenige Meter zu meinem Hotel. Nach einer heißen Dusche hat man dann die Möglichkeit in einem der lokalen Gaststätten gut zu Essen. Ich habe mich für das "Restaurant Postillion" direkt neben dem Hotel Zens entschieden. Dort habe ich den ersten Tag bei einem guten Rumpsteak, einem leckeren Salat und einem kühlen Radler ausklingen lassen und mich geistig auf die doch etwas anstregendere zweite Etappe des Lieserpfad vorbereitet.

Die Lieser fließt...
Ständiger Begleiter
Hahnerfläch - noch 2,6 km
Die Hahnerfläch
Rathaus von Manderscheid
Etappen-Ziel erreicht!



Wanderschuh-Tipp:


© 2012 by www.der-lieserpfad.de • Den Lieserpfad durch die Eifel wandern!