2. Tag - Von Manderscheid nach Wittlich

Den Lieserpfad entlang der Lieser auf breiten Wegen und schmalen Pfaden 23 km durch die Eifel


Starten mit dem Blick auf Ober- und Niederburg im Liesertal

Nun ist es soweit. Es ist 9:00 Uhr. Ausgeschlafen und gut gefrühstückt stehe ich vor dem Einstieg in den Lieserpfad, um heute die Strecke von Manderscheid nach Wittlich zu wandern. Da ich ja mit dem Auto im Eifel Städtchen Manderscheid angereist bin und nur eine Hotelübernachtung gebucht hatte, habe ich heute nach dem Früchstück ausgecheckt und meine Sachen - bis auf den Rucksack - in mein Auto gepackt, welches auf dem Parkplatz des Hotel stehen bleiben darf, bis ich von meiner Wanderung nach Wittlich mit dem Bus zurück gefahren komme.



Hier finden Sie den Einstieg zum Lieserpfad nach Wittlich

Die Eifel Wanderung beginnt mit Blick auf die Burgen

Der Einstieg in den Lieserpfad, der in diesem Teilstück auch "Unterer Lieserpfad" heißt, beginnt am südlichen Ortsausgang Manderscheids. Man geht vom Rathaus aus die Hauptverkehrsstraße (Kurfürstenstraße) des Orts talabwärts Richtung Ausblickpunkt auf die beiden Burgen (Ober- und die Niederburg). Aus der Kurfürstenstraße wird die Grafenstraße. Sie gehen an der Gaststätte "Alte Molkerei" (Grafenstraße 25) vorbei und wenige Meter weiter geht rechts der Grottenweg ab. Hier beginnt nun der Lieserpfad und die Wanderung der zweiten Etappe nach Wittlich in der Eifel. Auf den ersten Metern folgen einige Schutzhütten (u.a. die Robertskanzel), von denen man noch einmal einen atemberaubenden Blick auf die beiden Burgen im Liesertal hat. Mit etwas Glück liegen die Oberburg und die Niederburg, wie bei mir, noch in leichten Morgennebel gehüllt, was fast schon eine "Fantasy-Film"-artige Atmosphäre erzeugt. In diesem Teilstück des Lieserpfad folgt der wohl schönste Teil der gesamten Wanderung. Ab jetzt wechseln sich breite Wanderwege und schmale Pfade regelmäßig ab. Insgesamt folgen auf den 23 km nach Wittlich drei kräftige Anstiege. Mit normaler Kondition und - ganz wichtig - festem Schuhwerk stellen diese aber keine allzu große Anstrengung dar und lassen sich gut wandern. Da ich weiß, dass ich für meine Anstrengungen mit tollen Ausblicken belohnt werde, freue ich mich jedes Mal auf genau diese Aufstiege der Wanderung. Der Erste kommt nach etwa 5 km und knapp einer Stunde Gehzeit. Auf der gesamten Strecke kommt es immer wieder vor, dass entwurzelte Bäume den Weg versperren. Aber auch diese Hindernisse lassen sich problemlos überwinden.

Schönes Panorama belohnt den Wanderer
Einstieg Lieserpfad
23 km von Manderscheid nach Wittlich
Wegweiser nach Wittlich
Blick auf die schönen Burg im Liesertal
Blick auf die Niederburg

Auf der Karl-Kaufmann-Brücke die Lieser überqueren

Etwas später überquert man die Karl-Kaufmann-Brücke und wandert weiter am rechten Ufer der Lieser. Auf schattige Waldstücke folgen offene Täler, deren feuchte Grasflächen in der Morgensonne leuchten. Nach etwa 13 km Wandern kommt das einzige Stück Straße (L60), das man während der Wanderung kurz begehen und überqueren muss. Man folgt der Straße ca. 100 Meter abwärts um gleich wieder in die schöne Waldlandschaft der Eifel einzutauchen. Nach gut 18 km kommt mit der "Alte Pleiner Mühle" die erste und einzige Einkehrmöglichkeit auf dem Unteren Lieserpfad. Ob man sich nun - so kurz vor dem Ziel - den Magen vollschlagen will, bleibt jedem selbst überlassen. Denken Sie nur daran, dass Sie immer noch eine gute Stunde Wandern vor sich haben, bevor Sie die Stadt Wittlich – und damit das Ziel unserer Wanderung – nach 23 km erreichen. Ich selber habe noch nie Rast an der Alten Pleiner Mühle gemacht; spricht man aber mit Einheimischen, so hört man nur Gutes und deshalb gehe ich mal davon aus, dass man dort bestens bewirtet wird.

Die Karl-Kaufmann-Brücke über die Lieser
Die Karl-Kaufmann-Brücke
Blick von der Brücke
Blick von der Brücke
Restaurant "Alte Pleiner Mühle"
Alte Pleiner Mühle

Das letzte Stück des Lieserpfad nach Wittlich

Fast am Ende des Lieserpfad kommt man aus dem Waldgebiet und geht noch etwa 2,5 km über Feldwege und Straßen, an Sportplatz und Bauernhof vorbei, bis man dann im Zentrum von Wittlich eintrifft. Man erreicht schnell die Bus-Haltestelle "Feldstraße/Pariser Platz", von wo aus ich mit der Linie 300 um 14:10 Uhr zurück nach Manderscheid gefahren bin. Und auf den etwa 25 Minuetn Rückfahrt habe ich mir schon gedanken über die nächste Wanderung durch die schöne Eifel gemacht. Wer die Strecke gemütlich wandern und vielleicht die eine oder andere Pause einlegen möchte (was sich schon allein wegen der schönen Rastmöglichkeiten unterwegs anbietet), der sollte schon gut 6 Stunden Wandern für die zweite Etappe des Lieserpfad in der Eifel einplanen.

Fast in Wittlich angekommen
Hier ist der Wald zu Ende
Den Rest auf asphaltierten Straßen
Die ersten Häuser
Bushaltestelle "Feldstraße/Pariser Platz"
Bushaltestelle Wittlich


© 2012 by www.der-lieserpfad.de • Den Lieserpfad durch die Eifel wandern!